Der Unterschied zwischen einem Ordner (Windows) und einem Verzeichnis (Linux)

Kurze Erklärungen und Bedeutungen von Begriffen unter Linux
Benutzeravatar
robertgoedl
Administrator
Beiträge: 705
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 01:47
Wohnort: Graz
Has thanked: 17 times
Been thanked: 297 times
Kontaktdaten:

Der Unterschied zwischen einem Ordner (Windows) und einem Verzeichnis (Linux)

Beitrag von robertgoedl »

Wenn man Ausführungen unter Linux zuhört und solchen unter Windows, findet man meist einen Unterschied - was man unter Windows einen Ordner nennt, zeichnet sich unter Linux als Verzeichnis aus.

Es handelt sich hierbei so gesehen um unnützes Wissen, obwohl die Unterschiede eigentlich groß sind und eigentlich die Bezeichnung Verzeichnis unter beiden Betriebssystemen der richtige Ausdruck wäre.

Ordner:
ordner.jpeg
ordner.jpeg (21.18 KiB) 237 mal betrachtet
In einem Ordner - im reellen Sinn legt man etwa Akten ab, Bilder oder ähnliche Dinge. Hier werden also wirklich Daten abgelegt. Der Begriff Ordner hat so gesehen in Beziehung mit einem Betriebssystem nichts zu suchen - warum sehen wir gleich in den folgenden Erklärungen.

Verzeichnis:
verzeichnis.jpg
verzeichnis.jpg (8.4 KiB) 237 mal betrachtet
Bei einem Verzeichnis handelt es sich nicht um eine Ablage für Dateien, sondern um eine Beschreibung, wo welche Daten liegen. Nehmen wir ein Buch - am Beginn eines Buches finden Sie ein Inhaltsverzeichnis. In einem solchen Inhaltsverzeichnis lesen Sie, auf welchen Seiten im Buch die Kapitel zu finden sind.

Warum hat der Begriff Ordner mit einem Betriebssystem nichts zu suchen?

Auf Festplatten, egal unter welchem Betriebssystem, werden Dateien unwillkürlich im Dateisystem verteilt (egal ob es sich um mechanische Festplatten oder um SSDs handelt). Auch, wenn Dateien jetzt optisch in einem Verzeichnis direkt nebeneinander liegen:
verzeichnis-1.jpg
Müssen diese im Dateisystem auf der Festplatte nicht direkt nebeneinander liegen:
festplatte.png
Ob wir es nun Ordner oder als Verzeichnis bezeichnen - beides ist wieder nur eine Datei, in dieser Datei liegen Daten wo die optisch darin liegenden Dateien im Dateisystem liegen. Die optisch im Ordner (Verzeichnis) liegenden Dateien sind also nicht wirklich im Ordner - hierbei handelt es sich nur um Verweise auf die realen Dateien, die irgendwo auf der Festplatte liegen - eben ein Verzeichnis.

Dies zeigt uns auch das Terminal, wenn wir uns den Inhalt ansehen:

Code: Alles auswählen

ls -l
verzeichnis-2.jpg
Nach den Zugriffsrechten sehen Sie die Anzahl der Hardlinks markiert, diese verweisen auf die realen Dateien auf der Festplatte. Ob nun der Ordner unter Windows oder das Verzeichnis unter Linux - die Dateien liegen nicht in diesem. Es handelt sich in beiden Fällen nur um ein Verzeichnis. Microsoft versucht es dem Nutzer einfacher zu machen und nennt das Verzeichnis einen Ordner.
Windows lässt sich mit einem U-Boot vergleichen - mach ein Fenster auf und die Probleme beginnen ...