PDF-Reader / PDF-Viewer unter Linux -- Eine einfache Liste

Büro-Software
Beiträge: 239
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 08:49
Has thanked: 59 times
Been thanked: 165 times

PDF-Reader / PDF-Viewer unter Linux -- Eine einfache Liste

Beitrag von beluga »

Das Portable Document Format (PDF) - vor mehr als 20 Jahren von der Firma Adobe Systems entwickelt - hat sich rasch als Standard für den sicheren und zuverlässigen Austausch elektronischer Daten durchgesetzt.
PDF-Betrachter (PDF-Reader / PDF-Viewer) gibt es unter Linux jede Menge. Hier eine Liste der wichtigsten Programme, die - abhängig der verwendeten Desktop-Umgebung - zur Verfügung stehen und auch regelmäßig aktualisiert werden. Zudem bieten einige Softwarehersteller kostenlose PDF-Reader als Freeware (leider nicht Open-Source) für diverse Linux-Distributionen zum Download an. Diese werden hier gesondert gekennzeichnet.

EVINCE
evince.jpg
Evince ist ein Dokumentbetrachter u. a. für das Portable Document Format (PDF) und PostScript. Bei vielen Linux-Distributionen mit GTK+-basierter Desktop-Umgebung ist er Teil der standardmäßig vorinstallierten Grundausstattung, darunter Ubuntu, Fedora...


XReader ist ein Dokumentenbetrachter, der standardmäßig in Linux Mint vorinstalliert ist. Es handelt sich bei diesem Programm um einen Fork des Gnome-Dokumentenbetrachters Evince für den Cinnamon-Desktop und ist Teil der X-Apps von Linux Mint.
Die Oberfläche unterscheidet sich nur marginal der von Evince.


ATRIL
atril.jpg
Ende 2011 wurde im Zuge der Abspaltung der Desktop-Umgebung MATE von Gnome 2 auch der Entwicklungsweg für Evince aufgeteilt und in Atril umbenannt. Dessen Funktionen sind ähnlich gelagert. Ab Version 1.10 unterstützt dieser zudem das Buchdateiformat EPUB.


OKULAR
okular.jpg
Nutzen Sie die Desktop-Umgebung KDE Plasma ist Okular standardmäßig installiert. Okular sticht besonders durch seine – durch Plugins erweiterbare – Flexibilität sowie Funktionen wie eine Marker- und Kommentarfunktion hervor. In Verbindung mit Archiv/Jovie können auch Texte "vorgelesen“ werden.
Eine nähere Beschreibung und eine Installationsanleitung finden Sie hier: viewtopic.php?t=399


SLIM PDF READER
slimpdfreader.jpg
Das kanadische Unternehmen Investintec - Hersteller von proprietärer PDF-Software - bietet mit dem Slim PDF Reader einen sehr schlanken und schnellen PDF-Viewer mit modernen Interface zur kostenlosen Verwendung. Obwohl die Oberfläche in Englisch gehalten ist, findet man sich dennoch recht schnell zurecht.
Eine nähere Beschreibung und eine Installationsanleitung finden Sie hier: viewtopic.php?t=744


PDF STUDIO VIEWER
pdfstudioviewer.jpg
Mit dem PDF Studio Viewer wird ein weiterer kostenloser und moderner PDF-Reader zum Download (64 Bit) angeboten.
Hersteller ist die US-amerikanische Firma Qoppa Software.
Eine nähere Beschreibung und eine Installationsanleitung finden Sie hier: viewtopic.php?t=723


FOXIT READER
foxit reader.jpg
Der chinesische Software-Konzern Foxit bietet für Windows und Apple mit dem Foxit PDF-Reader eine moderne kostenlose Anwendung an. Das Pendant für Linux: Eine seit Jahren vor sich hindümpelnde, irgendwie vergessene Software...
Eine nähere Beschreibung finden Sie hier: viewtopic.php?p=429&hilit=foxit+reader#p429


PDF-Dateien lassen sich natürlich auch mit fast jedem Internet-Browser öffnen, betrachten und drucken.
Beiträge: 12
Registriert: Di 7. Sep 2021, 20:14
Been thanked: 4 times

Re: PDF-Reader / PDF-Viewer unter Linux -- Eine einfache Liste

Beitrag von LBat-Micha »

Danke für die Übersichts-Liste. Zu Okular: Wo gibt's die erwähnten Plugins, wie werden die ggf. installiert?
Beiträge: 239
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 08:49
Has thanked: 59 times
Been thanked: 165 times

Re: PDF-Reader / PDF-Viewer unter Linux -- Eine einfache Liste

Beitrag von beluga »

LBat-Micha hat geschrieben: So 20. Mär 2022, 07:41 Danke für die Übersichts-Liste. Zu Okular: Wo gibt's die erwähnten Plugins, wie werden die ggf. installiert?
Unter Debian 11 werden einige Plugins mit Okular per default installiert - weitere lassen sich direkt aus den Paketquellen nach installieren.
In ein Terminal einfügen:

Code: Alles auswählen

sudo apt install okular-extra-backends okular-mobile okular-backend-odp okular-backend-odt
Damit werden neben PDF folgende weitere Formate unterstützt:
* PostScript
* Device Independent Format (DVI)
* DeJaVu Format
* Comic Books
* Images (JPEG, PNG, GIF, u. a.)
* TIFF Image Format
* FictionBook Format
* Plucker Format
* OpenDocument Text Format
* Microsofts XML Document Format
* Tagged Image File Format (TIFF)
* Microsofts CHM-Format (Compiled HTML)
* EPUB
* Markdown
Beiträge: 12
Registriert: Di 7. Sep 2021, 20:14
Been thanked: 4 times

Re: PDF-Reader / PDF-Viewer unter Linux -- Eine einfache Liste

Beitrag von LBat-Micha »

Danke für die Erklärung. Passt!
Beiträge: 65
Registriert: Fr 6. Aug 2021, 21:06
Has thanked: 7 times
Been thanked: 18 times

Re: PDF-Reader / PDF-Viewer unter Linux -- Eine einfache Liste

Beitrag von Alexs »

QPDFVIEW
Qpdfview verwendet die grafische Qt-Oberfläche und ist ein einfaches und schnelles Programm um PDFs anzuzeigen, es verwendet Tabs, Vorschaubilder, Ein- oder Zweiseitenansicht und vieles mehr.
Damit das Programm DjVu- und PostScript-Dokumente anzeigen kann, müssen die Plugins (qpdfview-djvu-plugin, qpdfview-ps-plugin) eventuell extra installiert werden.
Qpdfview
Qpdfview
Standardmäßig zeigt Qpdfview die Verweise etwas unschön rot umrandet an, dies lässt sich aber in den Einstellungen dauerhaft deaktivieren:
Bearbeiten → Einstellungen → Grafiken → Allgemein → Verweise hervorheben [_]
Qpdfview ist für zahlreiche Distributionen als Paket qpdfview verfügbar.
Bild
Beiträge: 212
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 01:58
Wohnort: Schweiz

Has thanked: 260 times
Been thanked: 28 times

Re: PDF-Reader / PDF-Viewer unter Linux -- Eine einfache Liste

Beitrag von Rocki »

XPDF / XPDFREADER
XpdfReader screenshot.png
XpdfReader screenshot.png (10.29 KiB) 1284 mal betrachtet
Nicht vergessen sollte man an dieser Stelle auch Xpdf, das ist ein Open-Source-PDF-Viewer, der zu ein paar Kommandozeilen-Tools gehört, z.B. pdftotext, pdftopng, pdftohtml, pdfimages, und auch von der Kommandozeile gestartet wird (nach der Installation genügt xpdf als Eingabe auf der Kommandozeile).
https://www.xpdfreader.com/about.html
Davon gibt es die proprietäre Variante XpdfReader mit ein paar Eigenschaften, die das Open-Source-Programm Xpdf nicht hat.
Beide nützen das Qt-Toolkit und können über diese Seite heruntergeladen werden:
https://www.xpdfreader.com/download.html
XpdfReader ist dabei eine eigene Download-Datei, während Xpdf zusammen mit den Xpdf-Kommandozeilen-Tools heruntergeladen wird.
«Wer alles weiss, hat keine Ahnung.» – Horst Evers
Beiträge: 239
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 08:49
Has thanked: 59 times
Been thanked: 165 times

Re: PDF-Reader / PDF-Viewer unter Linux -- Eine einfache Liste

Beitrag von beluga »

WPS-PDF READER
bild 1.jpg
Der WPS-PDF Reader ist Part der kostenlosen WPS-Office Suite für Linux. Mit modernem User-Interface sticht er aus der Masse der sonst meist altbackenen PDF-Viewer unter Linux hervor. Fest integriert in das Office-Paket erhält die Anwendung auch darüber regelmäßige Updates. Weitere Informationen zur Installation - insbesondere die Umstellung auf das deutsche User-Interface finden Sie in diesem Beitrag:
viewtopic.php?f=41&t=879&p=2593#p2593
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast