Neue Bücher von Robert Gödl

Diskussionen rund um Linux und freie Software, etc
Benutzeravatar
robertgoedl
Administrator
Beiträge: 1317
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 01:47
Wohnort: Graz
Has thanked: 150 times
Been thanked: 777 times
Kontaktdaten:

Neue Bücher von Robert Gödl

Beitrag von robertgoedl »

Also, nachdem ich mein erstes Buch - Linux Manjaro - Der umfassende Praxiseinstieg auf dem Verlag mitp (Fachbuchverlag für IT, Business und Fotografie) veröffentlicht habe, möchte dieser, dass ich zwei weitere Bücher übernehme.

In diesem Fall geht es um bestehende Bücher, diese werden immer wieder aktualisiert und der bisherige Autor hat dafür leider keine Zeit mehr. In diesen Fällen geht es um Ubuntu und Linux Mint.
Es handelt sich um Bücher für absolute Linux-Einsteiger mit rund 150 Seiten Umfang. Jetzt meine Frage an die Leser der Linux Bibel - welche Themen sollten unbedingt vorhanden sein? Natürlich sind die Standard-Themen schon vorhanden - also Installation, grundlegende Nutzung. Aber was sollte wirklich dabei sein? Würde mich für Eure Meinung interessieren.
Windows lässt sich mit einem U-Boot vergleichen - mach ein Fenster auf und die Probleme beginnen ...
beluga

Re: Neue Bücher von Robert Gödl

Beitrag von beluga »

Eine immer wieder kehrende Frage - die garantiert auftaucht, möchte man PC-Anwendern die bislang mit Windows unterwegs waren, Linux näherbringen: Was kostet es?...
Es dauert eine gewisse Zeit, bis die anfängliche Skepsis verflogen ist. Was (in der Regel) kostenlos ist - kann das überhaupt was sein?... Eine berechtigte Frage.
Diesem Thema müsste etwas mehr Raum eingeräumt werden.
LinuxBiber
Beiträge: 70
Registriert: Mo 12. Jul 2021, 11:53
Wohnort: Sternberg (D)
Has thanked: 254 times
Been thanked: 66 times

Re: Neue Bücher von Robert Gödl

Beitrag von LinuxBiber »

Ich war ja selber Umsteiger. Da war für mich anfänglich wichtig, vertraute Programme wieder zu finden. Oder zumindestens ähnliche, die sich ohne langwieriges Umlernen anwenden lassen.

Alternativen benennen/vorstellen:
LibreOffice - MicrosoftOffice
Double Commander - SpeedCommander

In beiden "Welten" gebräuchliche" Programme benennen/vorstellen:
Audacity, VLC-Mediaplayer, Inkscape, Scribus, Thunderbird, Firefox, Handbrake, MediathekView, FreeFileSync
fallen mir dabei ein. Die habe ich "mitgenommen", da könnten auch andere Umsteiger schnell andocken.
Benutzeravatar
umpalumpa
Beiträge: 14
Registriert: Mi 6. Okt 2021, 23:23
Wohnort: München
Has thanked: 34 times
Been thanked: 7 times

Re: Neue Bücher von Robert Gödl

Beitrag von umpalumpa »

Hallo,
wichtig erscheint mir den Umsteigern/Neueinsteigern die weit verbreitete Angst zu nehmen das Linux nur etwas für "Gurus, Freaks u.ä. Gestalten" ist und das Linux nur "richtig" beherrschbar sei wenn man etliche obskure Befehle in ein dunkles Terminal schreibt. Lange Rede kurzer Sinn, du solltest unbedingt den Lesern das Terminal in aller Überschaubarkeit und mit vielen Beispielen näher bringen.

Viel Erfolg bei deinen Büchern.
Gruß
umpalumpa
Ein Leben ohne Linux ist möglich, aber sinnlos...... :wink:
neloCR
Beiträge: 33
Registriert: Mo 9. Aug 2021, 20:14
Has thanked: 35 times
Been thanked: 14 times

Re: Neue Bücher von Robert Gödl

Beitrag von neloCR »

Umsteigern sollte bewusst sein, dass sie auch um Windows zu lernen, eine ganze Zeit lang benötigt haben.
Linux ist nicht schwerer, aber anders.
Als ich mit Linux angefangen habe, hatte ich gute 20 Jahre Windows hinter mir.
Am Anfang gab's noch kein Internet, wo man alles, was man wissen wollte, nachlesen konnte. Man musste sich das Stück um Stück aus Bücherei-büchern und Zeitschriften zusammensuchen. Sowas vergisst so mancher Umsteiger leicht.
Klar, wenn ich mit einem System lange geschafft habe, ist das erst mal alles scheinbar "leichter". Die wirkliche Bereitschaft etwas Neues anzufangen, gehört schon dazu, quasi den Beweis zu erbringen, dass ein PC auch ohne Win läuft.
Benutzeravatar
Alexs
Beiträge: 75
Registriert: Fr 6. Aug 2021, 21:06
Has thanked: 14 times
Been thanked: 19 times

Re: Neue Bücher von Robert Gödl

Beitrag von Alexs »

Als ich damals von Vista auf Sidux umgestiegen bin (jetzt Siduction ist aber trotzdem nichts für Einsteiger), habe ich nach Programmen gesucht mit denen ich am besten zurecht komme.
Texteditoren gab und gibt es zuhauf, wobei für den normalen Anwender wahrscheinlich der jeweilige Standardeditor reichen würde. Mir hat noch nie ein Standard gereicht.

z.B. bei Xfce reicht Mousepad, soll Synaxhighlighting dabei sein, dann z.B. Gedit.
Das wichtigstes Manko beim Umstieg war bei mir der nun fehlende Total Commander, nach längerer Zeit konnte ich Double Commander direkt von Debian installieren (2014?) statt selbst zu kompilieren und verwende ihn täglich. Da ich schon unter Windows XP SMPlayer verwendet habe, gab es nach den Umstieg auch keine Probleme.

Also wie schon LinuxBiber geschrieben hat, Alternativen aufzählen und vergleichen, auch welche nicht zur Standardinstallation einer Distro gehören.

Texteditoren: Von einfach bis erweiterte Funktion.
Dateimanager: Einfach, oder Zweifenster = Unterschied, Nutzen
Multimediaplayer: Es muss nicht immer VLC-Mediaplayer sein, der zumeist sowieso vorinstalliert ist.
Office-Produkte: Nun da scheiden sich die Geister, ein Windows-Anwender der privat Dokumente mit LibreOffice schreibt, wird sich wundern, wenn schon alleine die Schriftart vom Dokument unter Windows/MS Word anders aussieht, weil eben der im Dokument angegebene Font im jeweiligen OS nicht vorhanden ist.
Mail-Programme: Immer nur Thunderbird? Wer Outlook in der Firma gewohnt ist, wird vielleicht so etwas für Linux suchen.

Es wäre sicherlich nicht schlecht wenn bei einer Auflistung auch eventuelle Vorteile und Nachteile erläutert werden (Bedienbarkeit, Funktionsvielfalt, Featuritis im negativen Sinn).

Aber auch darauf achten, dass die Distribution die Programme bereitstellen, d.h. keine Fremdquellen benennen, ansonsten extra darauf hinweisen.
Bild
Benutzeravatar
Rocki
Beiträge: 343
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 01:58
Wohnort: Schweiz
Has thanked: 456 times
Been thanked: 109 times

Re: Neue Bücher von Robert Gödl

Beitrag von Rocki »

Ich habe einen Cousin von mir gefragt, der seit einiger Zeit Ubuntu neben Windows betreibt, was er am Anfang für Probleme hatte mit Ubuntu.
🔬 Er fand (und findet immer noch) das Installieren von Programmen nicht einfach, weil es so viele Wege gibt (am Terminal mehrere Arten [apt, dpkg, sh-Dateien, snap etc], Synaptic, Software-Center, "Mit Software-Installation öffnen" usw.) und man die nicht alle im Kopf behalten kann.
🔬 Das LTS-Upgrade auf die nächste LTS-Version war ihm zu unsicher: Welche Partitionen werden überschrieben? Und was geschieht mit den anderen? Wie steht es dabei mit einer Dual-Boot-Installation?
🔬 Er wusste lange nicht, wie man Tasks beendet.
🔬 Er wollte Wine nutzen, war aber erfolglos und gab auf? Wie geht man vor, damit man Erfolg hat?

Vorschläge von mir zu den Büchern:
🔬 Das Thema Viren bzw. Malware und Malware-Programme sollte unbedingt drin sein, das fand ich bei Windows nervend.
🔬 Das Thema Open Source sollte man beleuchten – vor allem die Vor- und Nachteile gegenüber proprietärer Software und ganz besonders die Vorteile gegenüber Freeware. Und da herrscht wohl auch die Meinung, Software aus dem Hause XY sei besser als Software, bei der kein Unternehmen dahintersteht. Und die Meinung, man könne mit Linux nicht produktiv arbeiten, sondern Linux sei nur etwas für Bastler und Computerfreaks.
🔬 Ein weiteres Thema: die Bedeutung der Foren.
🔬 Wie verbindet man sich im Heimnetzwerk mit andern Computern/Tablets/Smartphones: Datenaustausch, VNC (auch Software Barrier) usw.
🔬 Ein Problem in meinem Fall war wiederholt und bei verschiedenen Distros die Grafik: der schwarze Bildschirm beim Booten. Übrigens haben wohl immer mehr Leute auch zwei Bildschirme. Wie easy das ist bei Linux, könnte man auch erwähnen.
🔬 Wie man zu Treibern kommt, wäre vielleicht auch ein Thema.
🔬 Umsteiger vergleichen gerne mit dem, was sie vorher (Windows) hatten und jetzt nicht mehr haben, sie sehen also, was sie vermissen, und weniger, was sie gewinnen.
«Wer alles weiss, hat keine Ahnung.» – Horst Evers
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Create an account or sign in to join the discussion

You need to be a member in order to post a reply

Create an account

Not a member? register to join our community
Members can start their own topics & subscribe to topics
It’s free and only takes a minute

Registrieren

Sign in