Wenn Du sagst, "Ich nutze Linux", dann sagen...

Diskussionen rund um Linux und freie Software, etc
Benutzeravatar
Zaniah
Beiträge: 88
Registriert: Mo 7. Nov 2022, 14:24
Wohnort: Baden Württemberg
Has thanked: 36 times
Been thanked: 31 times

Re: Wenn Du sagst, "Ich nutze Linux", dann sagen...

Beitrag von Zaniah »

Ja, da gibt es unterschiedliche Reaktionen. Von:
Was ist Linux,
Noch nie gehört,
Viel zu schwer,
Das kostet nix, dann kann es nichts sein,
Windows hat doch jeder,
Ein neuer Rechner gibts es doch bloß mit Windows,

Und, und, und……

Manchmal sage ich dann wenn vielleicht, aber nur vielleicht mal eine Frage kommt bezüglich Linux:

Ich brauche keinen Virenscanner, der Ressourcen verbraucht,
Datentracking des Betriebssystems gibt es nicht,
Software kommt aus vertrauenswürdigen Repositories,
Mir wird keine Software untergejubelt,

Weitere Ausführungen meinerseits zum Thema Linux werden gelangweilt entgegen genommen, so dass ich dann nicht weiter ausführe…. :D
Jacek

Re: Wenn Du sagst, "Ich nutze Linux", dann sagen...

Beitrag von Jacek »

Hallo,
ich werde nur selten gefragt was für ein Betriebssystem ich nutze da in meinen Umgebung wiesen die meisten schon das ich seit Jahren nur Linux nutze, Windows nur wenn es mir einfach nur langweilig ist wird auf einen Test Rechner installiert oder ich weiß mein nächste Kunde nutzt Windows da schaue im manchmal nach wie ist der stand der Dinge.
Das kostet nix, dann kann es nichts sein
Nicht ganz... Linux kostet Zeit um Linux kennenzulernen ;-) Und das haben nicht alle, Zeit ist Geld dann aber nicht meckern ;-)
Windows hat doch jeder
ich nicht, zum Glück habe ich damals 2006 dem Absprung geschafft...LOL;-)
Ein neuer Rechner gibts es doch bloß mit Windows
Gott sei dank nicht...es gibt einige Quellen wo man ein Rechner oder Notebook ohne System kaufen kann...hier nur kleine Tipp von mir...Lenovo und Dell läuft immer mit Linux
Ich brauche keinen Virenscanner, der Ressourcen verbraucht
Das ist ein Thema das immer wieder kommt aus der "Umsteiger" bzw "Einsteiger" reihe die man nicht genug durch kauen kann. Da zu muss ich einfach nur sagen das ich persönlich wundere mich oft sehr wie so ein manch denkt und/oder funktioniert im realem leben(nicht Persönlich nehmen natürlich;-)).
Datentracking des Betriebssystems gibt es nicht
Auch hier nicht ganz aber belassen wir dabei...
Software kommt aus vertrauenswürdigen Repositories
Na...da ist es auch nicht so wie man denkt, das gilt nur wenn wir die Offizielle Repository benutzen. Da aber sehr viel Software nicht in der Repository dabei ist die man haben will wird automatisch eine neue Quelle eingebunden und das bringt natürlich einige Risiken auf mit sich zu. Einfache Beispiel hier ist Google Chrome, Skype, Office Suite wie WPS usw.
Mir wird keine Software untergejubelt
Und das stimmt leider auch nicht und da ist Debian selbst wie auch Ubuntu oder Linux Mint als Beispiel sehr vorne dabei, wenn eine Software installiert wird werden leider oft aber nicht immer zusätzliche Pakete mit installiert die man dann in System Menü finden kann. Und da brauchen wir jetzt nicht drüber reden, das ist einfach Fakt.

Liebe Grüße aus Berlin
Jacek
zebolon
Beiträge: 109
Registriert: Fr 9. Sep 2022, 14:09
Has thanked: 67 times
Been thanked: 174 times

Re: Wenn Du sagst, "Ich nutze Linux", dann sagen...

Beitrag von zebolon »

Mir wird keine Software untergejubelt

Und das stimmt leider auch nicht und da ist Debian selbst wie auch Ubuntu oder Linux Mint als Beispiel sehr vorne dabei, wenn eine Software installiert wird werden leider oft aber nicht immer zusätzliche Pakete mit installiert die man dann in System Menü finden kann. Und da brauchen wir jetzt nicht drüber reden, das ist einfach Fakt.
@Jacek:
Könntest Du das bitte etwas genauer darstellen...

Ich denke, es sind zwei paar Stiefel - ob für Anwendungen aus den offiziellen Repositories zusätzliche Abhängigkeiten mit installiert werden müssen - oder wie etwa im Windows-Bereich bei Downloads aus dubiosen Bezugsquellen unerwünschte oder gar Schadsoftware frei Haus mitgeliefert und ungefragt installiert wird.

Bei Linux geschieht das in der Regel nicht im Verborgenen - die benötigten Abhängigkeiten werden aufgelistet und der Installation muss explizit zugestimmt werden. Was grundsätzlich für jede Installation - auch ohne zusätzliche Abhängigkeiten - gilt.
Es wäre mir völlig neu, auf meinem installierten Debian-System Software vorzufinden, die ich nicht selbst installiert habe bzw. für die ich aufgrund meiner Software-Auswahl nicht selbst verantwortlich bin...

Vorsicht ist geboten bei der Verwendung von Software aus Fremdquellen, worauf hier schon mehrfach hingewiesen wurde.
Jacek

Re: Wenn Du sagst, "Ich nutze Linux", dann sagen...

Beitrag von Jacek »

Hallo,
ch denke, es sind zwei paar Stiefel - ob für Anwendungen aus den offiziellen Repositories zusätzliche Abhängigkeiten mit installiert werden müssen - oder wie etwa im Windows-Bereich bei Downloads aus dubiosen Bezugsquellen unerwünschte oder gar Schadsoftware frei Haus mitgeliefert und ungefragt installiert wird.
Ja, Du hast recht, ich hab mich vielleicht nicht präzise ausgedrückt. Was ich meine ist die Tatsache das beim installieren von einiger Software werden zusätzlich andere kleine "Abhängigkeiten" in Form vom "Zusätzlichen" Programmen installiert. Natürlich nicht wie beim Windows, gar keine Frage.
Bei Linux geschieht das in der Regel nicht im Verborgenen - die benötigten Abhängigkeiten werden aufgelistet und der Installation muss explizit zugestimmt werden.
Zum Glück;-)
Es wäre mir völlig neu, auf meinem installierten Debian-System Software vorzufinden, die ich nicht selbst installiert habe bzw. für die ich aufgrund meiner Software-Auswahl nicht selbst verantwortlich bin...
Und das meine ich...aufgrund meiner Auswahl...Installieren wir mal reinen Debian KDE Plasma und versuchen wir mal Scann Software Installieren...als Geschenk kriegen wir mal automatisch ImageMagick installiert usw.
...na ja muss nicht sein...klar...ohne ImageMagick wird unsere Scann Software nicht funktionieren...aber das ist das was ich meine damit...

PS. Du hast so gesehen natürlich Recht aber ich hoffe Du weißt auch was ich meine.

Liebe Grüße aus Berlin
Jacek
zebolon
Beiträge: 109
Registriert: Fr 9. Sep 2022, 14:09
Has thanked: 67 times
Been thanked: 174 times

Re: Wenn Du sagst, "Ich nutze Linux", dann sagen...

Beitrag von zebolon »

Hallo Jacek,
im Prinzip ja - wobei ich das unter Linux relativ entspannt sehe.
Ich durfte vor kurzem meiner Frau Windows 11 installieren (leider :( - hier habe ich wohl versagt :lol: ), wahrlich eine torture... Zur Belohnung bekommst Du ungefragt einen Rattenschwanz an bloatware mit installiert... Diesen Schrott gilt es dann erst mal zu entfernen und und und...
Davon ist Linux meilenweit entfernt von - Gott sei Dank!
Jacek

Re: Wenn Du sagst, "Ich nutze Linux", dann sagen...

Beitrag von Jacek »

Hallo,
wobei ich das unter Linux relativ entspannt sehe
ich auch sonst wäre ich kein Debian Anhänger ;-)
ch durfte vor kurzem meiner Frau Windows 11 installieren
Ich habe Windows 11 noch nicht gesehen... ja das ist wahr...obwohl ich jeden Tag mehrere PC oder Notebooks auf dem Arbeitstisch habe...vermeide ich Windows wie es nur geht...
Zur Belohnung bekommst Du ungefragt einen Rattenschwanz an bloatware mit installiert
Und das meine ich NICHT unter Linux, dass was ich meine sind die "ungewollte" Abhängigkeiten die man einfach mit installiert bekommt...
Davon ist Linux meilenweit entfernt von - Gott sei Dank!
Vorsicht ist geboten bei der Verwendung von Software aus Fremdquellen, worauf hier schon mehrfach hingewiesen wurde.
Ja...wer nutzt Linux ohne Fremdquellen? Hände hoch! Egal ob es Drucker Treiber ist, Google Chrome, Skype usw. Das möchte ich sehen, aber wirklich. Ich habe mich damals für Debian entschieden gerade aus dem Grund das Debian alles was ich brauche in seinen Quellen hat!

Die Frage ist: wie lange? So wie sich Linux Welt weiter entwickelt ist nicht gut, wie ich das sehe werden auch wir in der Zukunft damit konfrontiert "entweder/oder". und das passt mir persönlich nicht so wirklich, da wegen hoffe ich stark das Debian Linux treu bleibt und ich so lange wie es geht Debian nutzen kann als immer noch freie Betriebssystem.

Libe Grüße aus Berlin
Jacek
Benutzeravatar
Rocki
Beiträge: 343
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 01:58
Wohnort: Schweiz
Has thanked: 456 times
Been thanked: 109 times

Re: Wenn Du sagst, "Ich nutze Linux", dann sagen...

Beitrag von Rocki »

Also ich möchte da nicht sehr in die Details gehen, weil ich nicht vom IT-Fach bin und auch nicht in diesem Bereich arbeite. Aber ich bin vor 4 oder 5 Jahren bei Windows 10 völlig ausgestiegen und habe es nicht bereut, in der letzten Zeit erst recht nicht. MX Linux, der Lernstick, Solus OS und jetzt SpiralLinux machten und machen mir so viel Freude. Mit Windows komme ich nur noch ganz selten in Berührung und freue mich dann jedes Mal, wenn ich wieder weg kann. Diese unangemeldeten Updates finde ich einfach unerträglich. Auf anderes will ich mich nicht mehr einlassen. Nur weg.

Mit Mac OS komme ich durch meine Arbeit häufig in Kontakt. Und müsste ich wählen zwischen Windows und Mac OS, würde ich Mac OS klar vorziehen. Ich habe noch (alte) Rechner mit OS X, aber darauf überall Linux in Gebrauch, OS X nur noch, weil ich nicht weiss, ob alles völlig ohne OS X auch funktionieren würde - das betrifft eigentlich nur noch das Booten. Vermutlich schon. Bei Apple ist Einheitlichkeit und Zusammenarbeit der Geräte und Systeme ein grosses Plus. Und Stabilität. Und die Notwendigkeit von Virenscannern ist auch umstritten. Bei neueren Entwicklungen kenne ich mich aber nicht mehr aus.

An Linux schätze ich die Open-Source-Eigenschaft und Flexibilität (in mancher Hinsicht). Das sind die wesentlichsten Punkte. Und ich hoffe natürlich, dass Vertuschen hier einfach nicht möglich ist und Fehler schnell entdeckt werden.
«Wer alles weiss, hat keine Ahnung.» – Horst Evers
Jacek

Re: Wenn Du sagst, "Ich nutze Linux", dann sagen...

Beitrag von Jacek »

Hallo,
ich installiere jeden Tag mindestens ein Linux auf irgendwelche meistens alte Hardware, meistens um die 10-12 Jahre alte Notebooks. Linux Mint, selten Debian.Aber die Hardware läuft, warum sollte man alles was noch funktioniert gleich entsorgen? Zur Zeit betreue ich ca. 35-40 Linux Systeme mit Drucker usw. Alles läuft. Ich selbst benutze am liebsten meinen alten Notebook ThinkPad L512 mit Debian KDE Plasma...läuft...was soll ich da zu noch sagen...;-)

Liebe Grüße aus Berlin
Jacek
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Create an account or sign in to join the discussion

You need to be a member in order to post a reply

Create an account

Not a member? register to join our community
Members can start their own topics & subscribe to topics
It’s free and only takes a minute

Registrieren

Sign in