Debian-basierte Live-Distribution mit sshd Server

Probleme bei der Installation von Linux
Benutzeravatar
bluestar
Beiträge: 46
Registriert: So 11. Jul 2021, 18:44
Has thanked: 3 times
Been thanked: 10 times

Debian-basierte Live-Distribution mit sshd Server

Beitrag von bluestar »

Ich suche jetzt schon eine ganze Weile eine Debian-basierte USB-Live-Distribution mit Persistant und aktiviertem sshd Server. Bei der Suche bin ich zwar schon auf das tolle https://fai-project.org gestossen, was aber noch nicht ganz ins Schwarze trifft.
Ich bräuchte das so ähnlich, aber fertig bootbaren Live-Medium als Endergebnis. Habe hier Mining-Server ohne Grafikkarte und serielle Schnittstelle, die von einem USB-Stick mit Headless Ubuntu 20.0.4 booten und nur mit SSH-Zugriff. Ich will die aber mit einem vernünftigen Debian starten, weil ich den Netplan-Murks seit Version X von Ubuntu nunmal hasse und mit dem altgewohnten /etc/network/interfaces arbeiten möchte.
Bitte keine ellenlangen Terminal-Akrobatik-Remastering-Anleitungen. :roll: Soll was fertiges sein ...
https://www.finnix.org/ habe ich schon durch. Da wird der sshd-Server auch nicht out of the Box mitgestartet ...
Benutzeravatar
bluestar
Beiträge: 46
Registriert: So 11. Jul 2021, 18:44
Has thanked: 3 times
Been thanked: 10 times

Re: Debian-basierte Live-Distribution mit sshd Server

Beitrag von bluestar »

:D :lol: Was für eine geile Sache - Mit https://fai-project.org/FAIme/# hat es doch tatsächlich geklappt! Ich bin davon ausgegangen, dass es nur mit Festplatten funktioniert. Nein auch USB-Sticks werden beackert. Einfach den fertigen FAI-USB-Stick einstecken und gleichzeitig einen leeren, mit FAT32 formatierten USB-Stick und Server hochfahren. Erster erstellt auf dem zweiten ein nagelneues Debian 10 Stable und SSH ist auch gleich an Board. Linux ist einfach Klasse. Und dieses FAI-Projekt echt ein Geheimtip.
Benutzeravatar
Bommo
Administrator
Beiträge: 112
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 17:17
Wohnort: Kaarst
Has thanked: 20 times
Been thanked: 7 times
Kontaktdaten:

Re: Debian-basierte Live-Distribution mit sshd Server

Beitrag von Bommo »

Von diesem FAI-Projekt habe ich i.V.m. meinem neuen Computer gehört. Sollte mit meiner Kubuntu-Version etwas Schlimmes passieren, kann ich einen vorgefertigten beiliegenden FAI-USB-Stick nutzen, um mein System wieder aufzubauen.

Den obigen Ausführungen zu Folge scheint das auch zu funktionieren. Das ist sehr beruhigend für mich. :D
Früher tanzten wir Wange an Wange, heute Bauch an Bauch. :shock:
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema