Nomacs - Bildbetrachter und einfache Bildbearbeitung unter Linux

Grafik-Software unter Linux
Benutzeravatar
robertgoedl
Administrator
Beiträge: 904
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 01:47
Wohnort: Graz
Has thanked: 37 times
Been thanked: 452 times
Kontaktdaten:

Nomacs - Bildbetrachter und einfache Bildbearbeitung unter Linux

Beitrag von robertgoedl »

Nomacs ist schlank, zeigt alle möglichen Bilder an und besitzt auch einige Möglichkeiten Bilder zu bearbeiten. Wenn man auf schlanke, aber leistungsfähige Software steht ist diese Software sicherlich einen Versuch wert.

Nomacs installieren

Unter Debian Buster (10) und unter auf Debian basierenden Linux-Distributionen installieren Sie diese Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "nomacs". Unter Debian Bullseye (11) gelingt dies nicht ganz so einfach - das Paket hat es nicht in den Freeze geschafft - hier hilft es nur die Software als Flatpak zu installieren oder per Pinning aus Debian Unstable zu beziehen.

Nomacs nutzen

Sie finden diese Software nach der Installation im Anwendungsmenü unter der Kategorie Grafik, alternativ nutzen Sie den Schnellstarter (Alt+F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

Code: Alles auswählen

nomacs
Beim ersten Start fragt die Software nach der zu nutzenden Sprache, wählen Sie die passende und starten die Software neu:
nomacs.jpg
Alternativ klicken Sie ein Bild rechts an und wählen im Kontextmenü "Öffnen mit → Nomacs". Eine weitere Möglichkeit wäre es natürlich die Software gleich zur Standardanwendung zu machen die sich öffnet wenn Sie ein Bild per Klick öffnen - Rechtsklick auf die Bilddatei "Eigenschaften".
nomacs1.jpg
Nun, die Software ist einfach zu nutzen, mit den entsprechenden Schaltern öffnen Sie ein einzelnes Bild oder ein ganzes Verzeichnis mit solchen. Mit dem Menü "Bearbeiten" erledigen Sie einfache Funktionen der Bildbearbeitung wie Drehen und Skalieren, unter "Bildanpassungen" zeigen sich schon einige erweiterte:
nomacs2.jpg
Über das Menü "Fenster" lassen sich wieder so einige nette Funktionen einblenden:
nomacs4.jpg
Ich würde die Software, wenn man nicht allzu viele Ansprüche hat durchaus als Ersatz für IrfanView betrachten.
Windows lässt sich mit einem U-Boot vergleichen - mach ein Fenster auf und die Probleme beginnen ...