Hardware Recycling

Die Hardware der Leser der Linux Bibel
GraphicsPower
Beiträge: 101
Registriert: So 1. Aug 2021, 12:21
Has thanked: 16 times
Been thanked: 20 times

Hardware Recycling

Beitrag von GraphicsPower »

Es ist ein Thema das eigentlich alle angeht, die Frage nach einer möglichst umweltverträglichen Entsorgung unserer defekten Altgeräte und deren Elektronik. Oft sind ein paar Teile davon zwar nicht defekt, aber für einen sinnvollen Gebrauch durch geänderte Standards und/oder ihrer begrenzten Leistungsfähigkeit nicht mehr tauglich. Spätestens hier stellt sich die Frage wie man die enormen Mengen an Müll aus der Elektronikindustrie in den Griff bekommt. Die Antwort liegt auf der Hand: Recycling in ganz großem Stil, denn alles andere wäre nicht nur ineffektiv, sondern auch noch schädlich für die Umwelt. Dennoch gibt es auch dabei Grenzen, Reparatur ist nur in einem verschwindend kleinen Anteil sinnvoll und setzt ein Mindestmaß an Fertigungsqualität voraus. Ausschlachten zur Gewinnung von Ersatzteilen ist arbeitsintensiv, da diese auch noch getestet werden müssen und zudem auch, da sie gebraucht sind, bereits einen Teil ihrer Lebensspanne hinter sich haben. Wiederverwendung in neu entwickelten Geräten durch Reengineering ist die zugleich technisch anspruchsvollste wie aufwendigste Methode, um aus etwas altem neues zu schaffen.

Wie man in den USA mit dieser Problematik umgeht und welcher mehrstufige Plan zu einer kontrollierten Kanalisierung und Wiederverwertung solcher Altstoffe führt, zeigt uns dieses Video mit dem Titel: "How 6 Million Pounds Of Electronic Waste Gets Recycled A Month" (ca. 10 Min. Englisch).

Nun ist das aber immer noch nicht die ganze Lösung, es bedarf gerade an dieser Stelle noch weiterer Überlegungen wie man all das wertvolle Edelmetall und andere Elemente aus dem Müll extrahiert, um es für die Industrie so aufzubereiten, daß man eine gewisse Wertschöpfung daraus ableiten kann. Immerhin ist mehr als ein Drittel des kompletten Periodensystems darin enthalten. Wie viel Zeit und Geld in die Entwicklung solcher Systeme in Neuseeland gesteckt wurde und wie viel Gehirnschmalz darin steckt, damit auch andere Länder davon profitieren können, zeigt uns dieses Video mit dem Titel: "How To Mine Gold From Electronics" (ca. 9 Min. Englisch).

Spätestens jetzt sollte den Konsumenten und Herstellern klar sein, daß es überhaupt keinen Sinn macht ein bereits ohnehin billiges Gerät noch billiger zu machen, indem man schon von Haus aus ausschließlich minderwertigste Materialien dafür einsetzt. Wesentlich wichtiger wäre darauf zu achten, daß das Produkt nachweislich frei von Giftstoffen ist und eine allfällige Wiederverwertung ein Mindestmaß an Wertschöpfung garantiert.
Alles andere führt uns nirgendwo hin! :geek:
motiongroup

Re: Hardware Recycling

Beitrag von motiongroup »

GraphicsPower
Beiträge: 101
Registriert: So 1. Aug 2021, 12:21
Has thanked: 16 times
Been thanked: 20 times

Re: Hardware Recycling

Beitrag von GraphicsPower »

motiongroup hat geschrieben: Mo 4. Okt 2021, 04:17 Wasser predigen und Wein saufen...
Wen wundert's? Diese Großkonzerne fahren ihre eigene Agenda, denen kann man nur mit gesetzlichen Maßnahmen begegnen. Allerdings sollte man dabei nicht übersehen, daß auch die Politik weltweit ihre eigene Agenda hat, um die Steuerzahler unter fadenscheinigem Vorwand abzuzocken. Aktiver Klimaschutz funktioniert mindestens ebenso gut, wie die Kontrolle über das weltweite Wettergeschehen. :lol:

Aber die genannte Heuchelei läßt sich noch um mindestens zwei Dimensionen übertreffen, wenn man einem Gauner namens Elon Musk zuhört, der großspurig von Terraforming auf dem Mars labert, aber nichts dazu beiträgt, um durch etwaige Verfahrensentwicklung für den eigenen Planeten dessen Umwelt zu schützen. Dieser Kerl ist eine Schande für die menschliche Rasse! :x
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema