Debian gewinnt (fast) immer

Diskussionen rund um Linux und freie Software, etc
Benutzeravatar
bluestar
Beiträge: 74
Registriert: So 11. Jul 2021, 18:44
Has thanked: 15 times
Been thanked: 30 times

Debian gewinnt (fast) immer

Beitrag von bluestar »

Die letzten zwei Wochen hatte ich wieder mal drei ausrangierte iMacs in den Händen um denen ein zweites Leben mit Linux einzuhauchen. Aus den Jahren 2010-2012 :mrgreen: Meine Erfahrungen damit sind sehr unterschiedlich ausgefallen. Der erste war ein 21 Zoll von Late 2012. Der lief out of the Box wunderbar mit Debian 11 inklusive Ruhezustand. Nur den Treiber für den Wlan-Chip musste ich nachinstallieren. Der eigentlich von "'nvidia-detect" empfohlene unfreie Grafiktreiber brachte jedoch merkwürdige Grafik-Glitches mit sich, der freie Nouveau-Treiber nahm also seinen Platz ein. Mit Manjaro lief der auch ganz prima, doch spürbar langsamer beim Hochfahren. Also entschied ich mich für das flottere Debian.

Der zweite, ein iMac 21 von Mid 2010 war ein absoluter Reinfall. Genau dieses Modell sperrt sich gegen alles was sich Linux nennt. Apple flashte hier die Grafikhardware auf die eigenen Bedürfnisse um - mit dem Endergebnis, dass nur "nomodeset" in Grub einen schwarzen Bildschirm beim Hochfahren verhindert ... Alternativ tut es auch ein zweiter Bildschirm am Mini-Displayport Ausgang des iMac. Ein Mini-DP Headless Stecker als emulierter Bildschirm verhinderte zwar auch einen Black-Screen beim Hochfahren, präsentierte dann aber wieder andere Probleme. Das nächste Problem: Aufwachen aus dem Ruhezustand führt ebenfalls zu einem Black-Screen. Eine weitere Recherche ergab dann, dass diese Kiste scheinbar nur mit einer speziellen Partitionierung zwecks Umgehung des Apple-Bios vernünftig zu betreiben ist. Ich glaube das schenke ich mir. Ein Versuch mit Manjaro ergab leider merkwürdige Grafik-Hänger. Ruhezustand ebenso Reinfall. Dann kann ich mich auch mit Debian begnügen. Die einfache Kernel-Auswahl bei Manjaro (Und Mint) hat aber schon seinen Reiz, brachte aber keinen Vorteil. Ubuntu läuft (abzüglich Ruhezustand), aber wenn dann gleich das Original mit vernünftigen *deb-Paketen. Und Endeavour OS will mich mit zusammengestöpselten XFCE beglücken. (Tut mir leid, ein bischen Ästhetik ist mir wichtig) MX Linux läuft auch ganz schneidig, aber das Aussehen .... :lol:
Ein dritter, diesmal 27 Zoll aus 2012 läuft wieder gut mit Debian. Etwas lahm nach dem Login in KDE, (Nur HDD) aber dann läuft er. Diesmal sogar mit dem proprietären Grafiktreiber.

Fazit: Es kommt auf das Modelljahr an ... Vermutlich ab 2012 hat man Glück. Und man fährt bei solchen Exoten von Apple mit Debian einfach besser. Lieber mit lspci und Abänderung auf die nonfree-Paketquellen arbeiten, anstatt sich auf die automatische Hardwareerkennung zu verlassen. Die fehlenden Wlan-Treiber werden bei der Installation von Debian sowieso angezeigt und können mit Synaptic gesucht und nachinstalliert werden. Manjaro und Ubuntu installieren die natürlich automatisch, patzen dann aber bei der Grafikhardware und verlieren im Endeffekt beim Speed und (erfahrungsgemäss) bei der Stabilität ...

Noch ein Tip: Wenn ihr günstig an so ein Gerät kommt; SDD-Einbau ist möglich. Besorgt Euch aber lieber diese "Piizzaschneider" von iFixit. (Die Display der ersten Intel-iMacs wurden mit doppelseitigen Klebeband verklebt) Neues Klebeband gibt es auch bei eBay. Es geht notfalls auch mit einer alten Kreditkarte, aber ist eigentlich zu dick. Aufpassen bei den zwei Displaykabeln. Sehr empfindlich ... Gibt Videos im Netz.

Ansonsten; Diese Apple-Dinger sind erst mit Linux wirklich brauchbar. :mrgreen: Nach dem Original-KindergartenOS (macOS) kräht kein Hahn mehr, hat man erstmal das vertraute Debian mit KDE vor sich ...
Benutzeravatar
evilware666
Beiträge: 21
Registriert: Fr 20. Aug 2021, 19:38
Wohnort: Da wo man 24/7 Moin sagt und die Luft salzig schmeckt.
Has thanked: 228 times
Been thanked: 13 times

Re: Debian gewinnt (fast) immer

Beitrag von evilware666 »

Moin Moin!

Da kann ich dir zustimmen, hab mir ein MacBook Pro Late 2012 gekauft und war SEHR gespannt auf OSX. Kann ja sein, wenn man von Windows kommt, das es schell erscheint aber für mich war das ein Schnecken-System überhaupt, zwei Wochen habe ich mir das angetan und dann den Mist gekillt und durch Linux ersetzt. Beste Idee überhaupt. Bei mir hat nur MXLinux den WLAN-Treiber gleich mit installiert. Hab jetzt ElementaryOS mit WhiteSure Icon-Set drauf und der Bootscreen zeigt jetzt eine angefressene Birne beim starten.😁✌🏻

Mfg Evilware666
Ich denke, also bin ich und einige sind trotzdem.

Nicht ärgern, nur wundern.

Zu viele Idioten, zu wenig Kugeln.👍🏻😎(Clint Eastwood)

sudo apt autoremove —purge windows -y

sudo apt autoremove —purge osx -y


Kein Backup, kein Mitleid. :twisted:
No.6
Beiträge: 282
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 12:36
Has thanked: 100 times
Been thanked: 125 times

Re: Debian gewinnt (fast) immer

Beitrag von No.6 »

@evilware666:
Bei mir hat nur MXLinux den WLAN-Treiber gleich mit installiert. Hab jetzt ElementaryOS mit WhiteSure Icon-Set drauf und der Bootscreen zeigt jetzt eine angefressene Birne beim starten.
Nicht negativ gemeint: Es sieht so aus, als befändest Du Dich noch in der "Distro-Hopping-Phase".
Dabei sammelt man imho viel Erfahrungen, welche Einem irgendwann in einen "sicheren Hafen" führen.

Btw, das "WhiteSure Icon-Set" finde ich sehr ansprechend.
Benutzeravatar
evilware666
Beiträge: 21
Registriert: Fr 20. Aug 2021, 19:38
Wohnort: Da wo man 24/7 Moin sagt und die Luft salzig schmeckt.
Has thanked: 228 times
Been thanked: 13 times

Re: Debian gewinnt (fast) immer

Beitrag von evilware666 »

Moin Moin!

Ne, nicht wirklich, ich bin seit 2006 mit Linux unterwegs, aber ein MacBook hatte noch nicht. Mit Apple fühlt man sich teilweise wie ein Ein/Umsteiger, so muss erstmal geschaut werden wo es mit etwas gefrickel läuft oder was man völlig knicken kann.

Mfg Evilware666
Ich denke, also bin ich und einige sind trotzdem.

Nicht ärgern, nur wundern.

Zu viele Idioten, zu wenig Kugeln.👍🏻😎(Clint Eastwood)

sudo apt autoremove —purge windows -y

sudo apt autoremove —purge osx -y


Kein Backup, kein Mitleid. :twisted:
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Create an account or sign in to join the discussion

You need to be a member in order to post a reply

Create an account

Not a member? register to join our community
Members can start their own topics & subscribe to topics
It’s free and only takes a minute

Registrieren

Sign in